Gemeinsam stark gegen das neue Coronavirus COVID-19

Auch in diesen herausfordernden Zeiten stehen wir Ihnen bei der Pflege Ihrer Pflanzen gerne zur Seite. Zur Mitteilung

Kontakt
Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Ich interessiere mich für

Effektvolle Aussen­begrünung

Facettenreiches Grün im urbanen Raum bedeutet Lebensqualität. Und das in vielerlei Hinsicht. Denn begrünte Gebäude, Fassaden und Dächer erhöhen nicht nur unser Wohlbefinden, sondern steigern zugleich die Biodiversität und absorbieren Stickoxide sowie Feinstaub. Als Spezialist für grüne Architektur entwickelt und realisiert Hydroplant aussergewöhnliche Begrünungen – um, auf und an Ihrem Gebäude.

Fassadenbegrünung

Eine begrünte Fassade bereichert moderne Architektur und bietet zugleich wertvollen Nutzen für Mensch und Umwelt.

Mehr erfahren

Mehrjährige Terrassenbegrünung

Ob auf der Rooftop-Terrasse, im Lichthof oder Innenhof: Hydroplant macht Ihre Aussenräume mit mehrjährigem Grün zum natürlichen Wohlfühlort.

Mehrjährige Terrassenbegrünung

Grün im Aussenraum – ein echter Mehrwert

Gebäudebegrünungen bieten vielfältigen Mehrwert. So schützt eine intensive Fassadenbegrünung im Sommer vor UV-Strahlung und kühlt das Gebäude um bis zu 4° Celsius – im Winter hilft sie dabei, die Heizkosten zu reduzieren. Besonders wertvoll für städtische Liegenschaften: Begrünte Aussenräume, vom Dachgarten bis zur Terrasse, absorbieren nicht nur den Schall, sondern auch CO2. Weiter steigert Grün an Fassaden und auf Dächern die Biodiversität um 100% und entlastet die Kanalisation bei starkem Regen dank einem Wasserrückhalt von bis zu 90%.

interaktive grafik aussenraumbegrünung

Rayonnement Thermique 80%

Fas­sa­den­be­grü­nun­gen be­wir­ken im Som­mer ei­ne Re­duk­ti­on der Wär­me­ab­strah­lung um bis zu 80% und bie­ten Schutz vor UV-Strah­lung. Im Win­ter kann gleich­zei­tig Heiz-En­er­gie­be­darf ge­spart wer­den.

Biodiversität
100%

Be­grün­te Dä­cher und Fas­sa­den stei­gern die Bio­di­ver­si­tät um 100%. Dä­cher und Fas­sa­den bie­ten sich an­ge­sichts der städ­ti­schen Bo­den­ver­sie­ge­lung als gross­flä­chi­ges Er­satz­an­ge­bot für ei­ne fau­na­ge­rech­te Stadt­be­grü­nung an mit gleich­zei­ti­ger Ver­bes­se­rung des Stadt­bil­des.

Luftfeuchtigkeit
Zunahme 11%

Durch die Fas­sa­den­be­grü­nung fin­det ei­ne Er­hö­hung der Ver­dun­stungs­ra­te statt und die Luft­feuch­tig­keit steigt um 11%. Die Ver­viel­fa­chung der Re­gen­was­ser­ver­dun­stung so­wie die Fein­staub­bin­dung sind wich­ti­ge The­men für das lo­ka­le Kli­ma.

Lärmdämmung um 46%

Be­son­ders wich­tig in der lau­ten Stadt: Die Fas­sa­den­be­grü­nung sorgt für ei­ne ef­fek­ti­ve Schall­m­in­de­rung der städ­ti­schen Frei­räu­me um 46% – durch Ab­sorp­ti­on und/oder Re­flek­ti­on. Eben­falls wird die Trans­mis­si­on von Ge­bäu­den re­du­ziert.

Wasserrückhalt 90%

Der Rück­halt von Re­gen­was­ser bei ei­ner Ge­bäu­de­be­grü­nung be­trägt bis zu 90%. So wird die Ka­na­li­sa­ti­on bei star­ken Re­ge­ner­eig­nis­sen durch Ver­dun­stung, Spei­che­rung, Be­wäs­se­rung und ver­zö­ger­te Ein­lei­tung in die Ka­na­li­sa­ti­on ent­la­stet.

Kühlung bis
zu 4°C

Ei­ne Fas­sa­den­be­grü­nung kühlt das In­ne­re des Ge­bäu­des 4°C.

Mehr
CO₂-Bindung

Koh­len­stoff­di­oxid aus Ab­ga­sen, Ver­bren­nun­gen usw. wer­den von Pflan­zen ab­sor­biert, ge­bun­den und in Sau­er­stoff um­ge­wan­delt. Da­ten von Pu­bli­ka­tio­nen und Mo­dell­rech­nun­gen be­le­gen die po­si­ti­ven Ef­fek­te ur­ba­ner Be­grü­nung für den luft­hy­gie­ni­schen Wir­kungs­kom­plex.