29.03.2021

Mehr Grün! Jetzt erst recht.

Coffee?

Sind Sie voll motiviert? Total happy? Rundum gesund und zufrieden? Nicht so richtig?
Unser Tipp: Umgeben Sie sich mit Grün! Denn das tut Körper, Geist und Seele nachweislich gut.

Das Jahr 2021 ist längst in vollem Gang. Und doch erweckt die aktuelle Situation manchmal den Eindruck, als sei die Zeit vor einem Jahr stehen geblieben. Unser Alltag fühlt sich ziemlich eintönig an. Was dagegen hilft? Grün! Wir sagen Ihnen, warum.

1. Grün ist gesund

Selten haben wir uns so viele Gedanken über die Gesundheit von uns selbst und unseren Mitmenschen gemacht, wie in den vergangenen Monaten. Wir haben gemerkt, wie wichtig und zugleich fragil unser körperliches Wohlbefinden ist. Gut zu wissen, dass sich natürliches Grün äusserst positiv auf unseren Körper auswirkt – insbesondere auf unsere Atemwege. In Innenräumen können Pflanzen die Luftfeuchtigkeit um bis zu 15% erhöhen. Und das ist speziell im Winter wichtig, um zu verhindern, dass die trockene Raumluft Halsschmerzen, Hustenreiz, Kopfschmerzen und gerötete Augen hervorruft. Ausserdem schwächt eine zu geringe Luftfeuchtigkeit das Immunsystem und macht uns anfälliger für Viren.

2. Grün macht gute Laune

Allein das Betrachten grüner Pflanzen tut gut. Denn aus der Farbpsychologie wissen wir, dass Grün Stress mindert, die Zufriedenheit nachweislich fördert und die Glückshormone sprudeln lässt. Und all das können wir gut gebrauchen – jetzt erst recht! Und da die Natur im Winter nicht so viel «grüne Frische» zu bieten hat, müssen wir uns eben im Innenraum reichlich mit Pflanzen umgeben. Die Möglichkeiten sind äusserst vielfältig. Wählen Sie beispielsweise aus vielfältigen Gefässen von Hydroplant und bringen Sie so individuelles Flair in Ihre Räume.

Neugierig? Hier finden Sie alles über unsere designstarken Pflanzengefässe.

3. Grün reinigt die Luft

Saubere Luft ist ein wertvolles Gut. Das ist uns nun so richtig bewusst geworden. Pflanzen sind dabei unsere fleissigsten Helfer. Egal, ob im Office, zuhause oder auch in der Stadt: sie filtern nicht nur CO2, sondern auch viele weitere Schadstoffe wie Benzol und Formaldehyd aus der Luft und binden Feinstaub. Wahre Superhelden, also!

Neugierig? Hier erfahren Sie mehr über die luftreinigenden Fähigkeiten von Pflanzen.

Noch mehr grüne Glanzleistungen?

Gerne. Wir freuen uns, Sie zu beraten und Ihnen die wichtigen grünen Mehrwerte persönlich vorzustellen.

Begrünte Innenräume
machen happy

Herzklinik Hirslanden

Grüne Kunstwerke in der HerzKlinik

Begrünte Caféteria

Indoor-Laube mit Kletterbepflanzung

Hochschule Luzern, Suurstoffi

Frisches Grün auf acht Stockwerken